03.08.2010

4.Holz- und Drechselmarkt






4.Holz- und Drechselmarkt – familienfreundlich
Düdinghausen (Medebach)  Am 21./22. August richtet das malerisch gelegene Sauerländer Dorf an der Grenze zwischen NRW und Hessen in der historischen Dorfmitte seinen 4. Holz- und Drechselmarkt aus – diesmal zusammen mit einem abwechslungsreichen Kinderprogramm. Wegen der Grenzlage, der guten Nachbarschaft und natürlich auch der Historie spricht das Fest nicht nur den westfälischen, sondern auch den hessischen Einzugsbereich an. Diese besondere Situation findet sich auch vielfältig im Programm wieder.  



Das Fest beginnt am Samstag, den 21. 8. Um 15 Uhr mit Kaffee und Waffeln. Um 16 Uhr steht in einem halbstündigen historischen Theaterstück der Kolpingfamilie Medebach ein Hexereikonflikt zwischen 2 benachbarten Bauernhöfen um das Jahr 1600 im Mittelpunkt. Um 18 Uhr dreht sich in einer Multi-Media-Präsentation Alles um die wechselvolle und weit und breit einzigartige Kirchengeschichte des Dorfes und der historischen Freigrafschaft Düdinghausen „zwischen Waldeck und Kurköln“.



Der Sonntag beginnt mit dem Hochamt um 10 Uhr und steht nach dem Platzkonzert um 11 Uhr ganz im Zeichen des Holz- und Drechselmarktes. Über 15 Stände vom Erzgebirge über Hessen bis ins Siegerland demonstrieren um die Düdinghäuser Dreggestobe herum ihr traditionelles Handwerk und bieten vielfältige Holzwaren an. Doch nicht nur die Tradition präsentiert sich. Mit einem modernen Drechselbetrieb aus dem Erzgebirge werden auch angehenden Hobbydrechslern Werkzeuge und Maschinen gezeigt. Führungen im Heimathaus als Mitglied der Museumslandschaft im HSK (12 Uhr) sowie in Form des  geschichtlichen Dorfrundganges mit seinen höchst spannenden Häusertafeln (16 Uhr) runden das Programm ab.

An beiden Tagen bietet der Musikverein Düdinghausen den musikalischen Rahmen. Und der Grill wird nicht erkalten. Das Kinderprogramm spielt sich vor allem auf der Pastoren Wiese mitten im Dorf ab – mit Hüpfburg, Spielen von früher und heute, Mal- und Filzaktionen, Falkner und Streichelzoo, mit Schnuckebude und Luftballonaktion- und am Sonntag zusätzlich mit Stockbrot aus dem Kartoffelfeuer – und natürlich auch mit Spielen um das Holz. Am Sonntag werden wieder die selbst gebackenen Kuchen in reichhaltiger Auswahl Anziehungspunkt für groß und klein sein. Im Dreggercafe und auf dem Kirchplatz wird den Gästen Platz für Rast und Stärkung geboten. Auch für Wandergruppen ist an diesem Wochenende das Pöndorf mit seinem ausgezeichneten Geologischen Rundweg (6 km), einem der ersten Premiumwege am Sauerlandhöhenflug,  ein lohnendes Ziel. So bieten der Heimat- und Verkehrsverein Düdinghausen zusammen mit der Elterngruppe als Ausrichter den Einheimischen und den Gästen ein erlebnisreiches Wochenende.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite